Hochsensibilität

 

Hochsensibilität (HSP), Hochsensitivität und hochsensible Persönlichkeit

Ich bin darauf spezialisiert, Menschen,- die das kostbare Juwel der

Sensitivität und Feinfühligkeit in sich tragen,- in all den diesbezüglichen

herausfordernden Themen individuell zu beraten, behandeln und zu stärken.

 

Aus meiner eigenen Hochsensitivität, professionellen Ausbildungen und jahrzehntelanger Praxiserfahrung heraus,- unterstütze ich meiner Praxis  dabei:

  • dieses Geschenk der hohen Empfindsamkeit zunächst einmal zu ehren

  • vergangene schmerzhafte Erfahrungen und Verletzungen aufgrund der „ Andersartigkeit“ zu heilen und mit der persönlichen Geschichte inFrieden zu kommen

  • zu lernen, sich wirklich selber und der eigenen Intuition zu vertrauen und da heraus zu handeln

  • natürliche Medialität zu entwickeln, diesbezügliche Potentiale und Hochsensitivität erfolgreich beruflich zu nutzen und in Formationen zu bringen

  • Authentisch und erfolgreich im Alltag und Berufsleben mit den besonderen Fähigkeiten umzugehen und diese in Freude zu leben

  • den Schatz des inneren Zuhauses zu finden, Meditation, Anhalten und Stille im Alltag als Ressource zu etablieren

  • krankheitsbedingte psychische, emotionale und physische Symptome natürlich mit Naturmedizin zu behandeln und zu heilen

  • Überforderung aufgrund von der sinnesbedingter Reizüberflutung und Stress in mentale Stärke umzuwandeln

  • Zu lernen,- das feinfühligen Wesen und die feinen Wahrnehmung en und Qualitäten gut nach außen in der unbewussten Gesellschaft zu schützen

 

Meine Spezialisierung als Heilpraktikerin auf Hochsensibilität:

 

Ebenso wie Blumen ihre Blütenblätter weit öffnen, sich hingeben und genießen können,- verschließen sie diese auch adäquat im richtigen Moment wieder ganz natürlich.

Auch die Natur schenkt uns einen großen Schatz aus Blüten, Blättern, Wurzeln  und Pflanzen, die in Form von sanften Naturheilmitteln für alle HSP sehr hilfreich und unterstützend sein können z.B. auch bei Reizüberflutung und daraus bedingtem Burn out ( häufig bei HSP ). Aufgrund meiner eigenen Hochsensibilität habe ich mich auch in meinem Beruf als Heilpraktikerin auf den umfassenden Themenbereich der Hochsensibilität als auch Hochsensitivität spezialisiert und es ist mir ein Herzensanliegen, Menschen mit  jahrzehntelangem Erfahrungsschatz in diesem Feld zu unterstützen.

Ich setze dabei z.B. auch verschiedene feinstoffliche Mittel wie auch homöopathisch potenzierte  Muttermilch (zum Nachnähren, emotionaler Stärkung bei Verletzungen, frühkindlichen Traumata) ,Chakra- Essenzen  zur Bildung und Heilung von energetischen Schutzschichten ein, sowie auch individuelle, ganzheitlich konstitutionelle Mittel und Energiemedizin.

​Mein Anliegen in der Arbeit mit Hochsensitiven/Hochsensiblen:

Es ist mir ein Herzensanliegen, hochsensible als auch hochsensitive Menschen mit all ihren diesbezüglichen Qualitäten, als auch all den herausfordernden Themen und Problemen in meiner Praxis in Ihrem Sein im Leben zu fördern und zu unterstützen. Dabei geht es mir auch darum, höhere Dimensionen des Herzens und Fühlens weiter zu entfalten und gleichzeitig mit verfeinerten Wahrnehmungssystemen gut und erfolgreich im Leben zu stehen.

 

Unterschied zwischen Hochsensibilität und Hochsensitivität

Die amerikanischen Psychologin Elaine Aron prägte den Begriff Hochsensibilität vor 25 Jahren und beschreibt keinerlei Krankheit, sondern eine angeborene, genetisch bedingte Besonderheit der Reizverarbeitung im Nervensystem, durch die mehr Reize und Informationen aufgenommen werden.

Allerdings ist die Forschung rund um das Thema Hochsensibilität mittlerweile soweit, dass davon ausgegangen wird, dass ein kleinerer Teil der hochsensiblen Menschen   ( HSP= high sensitiv person) diese im Laufe des Lebens durch Traumata und Dauerstress erworben hat. Hochsensibilität gilt als eine schöne Charaktereigenschaft, die man nicht ablegen, jedoch sehr wohl positiv einsetzen kann. Von Hochsensibilität betroffen sind geschätzt 10- 20 Prozent der Bevölkerung,- es gibt dabei unterschiedliche Ausprägungen und Tiefengrade.

Viele Experten verwenden die Begriffe Hochsensitivität, als auch Hochsensibilität synonym und weisen nicht auf die Unterscheidung hin. Der Grund dafür ist die Herkunft des Begriffes aus der englischen Sprache von Elaine Aron: „High Sensitive  Person“ wurde zunächst übersetzt mit „ hochsensible Person und nicht differenziert als zwei unterschiedlich vorkommende Phänomene, die manchmal, jedoch nicht obligatorisch, zusammen bei Menschen, vorkommen.

Wer hochsensibel ist, verfügt über sehr viel feiner ausgeprägte fünf körperliche Sinne als andere. Er oder sie fühlt, hört, sieht, schmeckt und riecht stärker und differenzierter,- die Empfindungsfähigkeit der einzelnen Sinne ist meistens unterschiedlich ausgeprägt. Diese feinen, nicht abstellbaren Wahrnehmungsantennen, führen leicht zu Reizüberflutung. Hochsensible sind „zartbesaitet“ und nehmen mehr Reize aus der Umwelt auf und diese viel intensiver wahr.

Gleichzeitig sind hochsensible Menschen durch die sehr hohe Empfindungsfähigkeit und detailreiche Wahrnehmung in der Lage, viel facettenreicher und intensiver Informationen in Form von optischen Eindrücken, Berührungen und Stimmungen, Klängen sowie Geschmäckern und Gerüchen wahrzunehmen. Sie sind meistens ausgeprägt empathisch, ihre Saiten schwingen leichter und sie können sich leicht in Andere hineinversetzen.

Menschen, bei denen die Gabe der Hochsensitivität angelegt ist, müssen nicht gleichzeitig unbedingt über diese Schärfung der fünf physischen Sinne und nicht über diese Form der Empfindsamkeit verfügen.

Stattdessen hat ein hochsensitiver Mensch, einen „sechsten“ oder „siebten“ Sinn. Hochsensitiv sind das, was man „hellfühlig“, „hellsichtig“, „ hellhörig“ nennt. Hochsensitive Menschen wissen oft, ohne zu wissen, sind regelrecht medial, haben manchmal auch Ahnungen, Visionen oder  Empfindungen aus der „nicht-alltäglichen Wirklichkeit“. Hochsensitive Menschen haben aufgrund dessen meistens ein sehr ausgeprägtes Interesse an Spiritualität.

Hochsensitivität und Hochsensibilität treten gemeinsam auf, aber nicht immer. Es gibt Hochsensible ohne diese besonderen  Wahrnehmungen und es gibt Hochsensitive, deren alltägliche Sinne durchschnittlich ausgeprägt sind.

An dieser Stelle widme ich mich nun ausschließlich weiter dem Phänomen der Hochsensibilität.

In meiner heilerischen Arbeit als Heilpraktikerin bin ich, auch aufgrund der eigenen Hochsensibilität darauf spezialisiert mit unterschiedlichen, individuellen Angeboten,- meine Hochsensitivität unterstützt mich in der Arbeit mit Menschen sehr.  Weiteres Informatives und Inspirierendes  findet sich hier u.a.beim folgenden Blog für Hochsensibilität: www.hochsensibilitaet-netzwerk

Hochsensibilität ist keine Krankheit:

Auch wenn Hochsensibilität keine Krankheit ist, gibt es ein spezielles Angebot für Hochsensible, die sich in einem geschützten Rahmen einer Klinik damit intensiver auseinandersetzen möchten mit einem guten Ansatz von der Klinik Heiligenfeld:  www.heiligenfeld.de/behandlung/psyc

Blogempfehlung:

Ein guter Blog für HSP ist folgender:    www.hochsensibilitaet-netzwerk

Blog Schmetterling blau_edited.jpg
Blog Goldener Fötus_edited.jpg